Reusable Technologies

Über uns

Hinter Wiederverwendbaren Technologien liegt eine interessanteGeschichte. Tomaž hat seine Stelle in Januar 2021 wegen der Situationmit COVID-19 verloren und hat sich entschlossen in derWohltätigkeitsgruppe Duh Časa, mitzumachen, die an arme Kinderrenovierte PC-s verschenkte. Gleichzeitig hatte er viele PC Monitore inseiner Garage auf einem Regal. Wegen hohem Gewicht der Monitore istdas Regal zusammengebrochen und die Monitore waren auf dem Bodenzerbrochen. Er wusste nicht, was mit all dem „E-Abfällen“ zu machen unddann kam er auf die Idee die Monitore wiederzubeleben in einbrauchbares Produkt und machte die ersten LED Lichter mit Verwendungvon diesen gebrochenen Monitoren.

Nach weiterer Arbeit kam er zum Beschluss, dass das Problem mit E-Abfällen ein sehr umfangreiches und weltweites Problem ist. Er hat einemLokalbeschleunigungs-programm in dem Entwicklungszentrum Novomesto beigetreten, wo er seine Idee über LED Lichter einige Monateentwickelte. Im Sommer 2021 nahm er zufälligerweise an einemUnternehmerischen Wochenende teil, das seitens Marko in Vinica(Slowenien) durchgeführt war. Tomaž erläuterte die Idee von Recyceln vonE-Abfällen auf einer „neuen Weise“ und Marko war total inspiriert undbegeistert, so hat er sofort Tomaž beigetreten. Matevž hat auf einerähnlichen Weise beigetreten – er hatte einen Stellplatz in demEntwicklungszentrum Novo mesto mit seiner eigenen Idee für Recycelnvon E-Abfällen, da aber Tomaž und Marko ziemliche Schritte voraus waren,hat er sich entschlossen mit Tomaž Kontakt anzubinden und sievereinbarten sich zu treffen und sehen, ob sie zusammenarbeitenkönnten. In nur drei Monaten, von September bis Dezember, war derFortschritt in der Teamarbeit enorm. Wir transformierten die Ideen inProdukte, gefolgt von ersten Verkäufen, aber noch wichtiger war es, daswir viele Geschäftskontakte angeknüpft haben, wir erschienen auch aufdem nationalen F3rnsehprogramm und nahmen Teil an zwei EUProjekten.

So, wer sind wir eigentlich?

Tomaž Kren

Tomaž Kren, Patenonkel von wiederverwendbaren Technologien, hat einenelektronischen und IT Hintergrund. Er hat zwei Hochschulen inelektrischen Engineering, und logistischem Transport abgeschlossen undhat viele Erfahrungen in verschiedenen IT-Unternehmen. Er hat Master-Abschluss in Elektronik, IT, gemacht und weißt auch wie zu verkaufen – erwar ein sehr erfolgreicher Verkäufer. Tomaž denkt gerne global und ingroßem Umfang. Er hat nicht gerne die langweiligen täglichen Zeitpläne,er hat lieber etwas flexible. Seine Philosophie ist, dass wenn du nicht aufdas Risiko und Versuche bereit bist, kannst du fast alles verlieren. Duweißt es auch nie, was morgen kommt, nicht wahr? Tomaž hat auch zweiKinder und eine Frau, die 6- mal Weltmeisterin in Kampfkünsten war.


Marko Vrdoljak

Marko Vrdoljak hat die Ökonomische Hochschule abgeschlossen, undunmittelbar danach ist er Vater geworden. Da er Geld brauchte, gründeteer mit seinem Cousin eine Auto-Verkaufsgesellschaft. Das war nur einStart in seine unternehmerische Kariere, weil er danach an vielenProjekten teilnahm, da er eine nicht-profitorientierte OrganisationUstvarjalnik (Schöpfer) gegründet hat, die Mittelschulstudenten ihre Ideenin der Wahrheit zu realisieren und bekommen Erfahrungen imUnternehmungsbereich. Er war auch Mitbegründer von zwei erfolgreichenBlockchain Münzen Firmen. Das wichtigste ist, dass seine Fähigkeitentägliches lernen einschließen und Annäherung zu Sachen auf eineranderen Weise. Jedes Projekt, mit dem er beginnt, führt er in Detailsdurch. Während seiner Kariere knüpfte er eine große Anzahl vonKontakten an. Seine Philosophie ist, ein freier Geist zu sein und anderenMenschen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen.


Matevž Cimermančič

Matevž Cimermančič macht seinen Master-Abschluss in Energie-Engineering, nachdem er in Mechanischen Engineering auf der Universitätvon Ljubljana diplomiert hat. Er trainierte professionellen Langlauf und warauch ein Mitglied des Slowenischen nationalen Junioren olympischenTeams. In der Mittelschule war er ein Mitglied des Studentenparlaments,seine Erfahrungen schließen auch Studentenarbeit in verschiedenenEnergiekraftwerken ein. Unmittelbar vor Beitritt zu WiederverwendbarenTechnologien, gründete er ein lokales Unternehmen für 3D Druck und Modellierungsdienste. Genauso wie Tomaž und Marko, lebt er einenaktiven und gesunden Lebensstil und ist bereit sich der Teamarbeit zuwidmen.